Islamischer Friedhof Wien

Zunächst wäre da der Islamische..

ISLAMISCHER FRIEDHOF WIEN

Zunächst wäre da der Islamische Friedhof Wien in der Großmarktstraße 2a, 1230 Wien. Er liegt im Blumental, am Rande des Liesingbaches.

Nachdem Islamischen Bestattungen ursprünglich lediglich ein Teil des Wiener Zentralfriedhofs zugeteilt und dessen Kapazität schnell ausgelastet war, suchte man nach einer neuen Lösung. Es folgten zwei Jahrzehnte Verhandlungen zwischen der Islamischen Glaubensgemeinschaft und der Stadt Wien. Das Resultat dieser Phase war die Eröffnung des ersten Islamischen Friedhofs in Wien 2008. Die erste Beerdigung wurde am 27. März 2009 vorgenommen – seitdem werden Muslime dort nach traditioneller Art bestattet.

Islamische Bestattungen in Wien

Wenn Sie sich für eine Bestattung nach traditioneller islamischer Art entschieden haben, stellt sich nun die Frage, welcher Friedhof hierfür der richtige ist. In Wien gibt es zwei islamische Friedhöfe. Beide verfügen über die Infrastruktur, um einen Abschied nach Islamischer Tradition zu ermöglichen.

Wichtiges zur Beerdigung

 

Die Stadt Wien überlässt der Islamischen Glaubensgemeinschaft weitgehend völlige Autonomie hinsichtlich der traditionellen Riten. Im Unterschied zur traditionellen Islamischen Bestattung, bei der der Leichnam lediglich in Tücher eingewickelt wird, ist ein Sarg in Wien Pflicht.

Ein frisch Verstorbener wird dreimal mit heißem Wasser und Seife von Kopf bis Fuß gewaschen. Dies dient der Erfüllung der Sunna-Bestimmung.

Der Körper wird im Sinne Islamischer Tradition auf der rechten Körperseite mit dem Gesicht gen Mekka in den Sarg gelegt. Nach dem Trauergebet wird er zum Grab getragen, welches auch in Richtung Mekka zeigt.

Call Now ButtonJetzt Anrufen